Das Dokumentationsteam befragte die Schüler

 

Unsere ATS-Reporter:

Anton Kopp, Edgar Volnenko, Daniel Günther, Maximilian Cetindag, Vanessa Maks, Emelie Dieser

 

Was hast du während der Projekttage gemacht und was hat dir am meisten Spaß gemacht.

1. Rugby, weil es großen Körpereinsatz gab.

2. Rugby, Basketball, „Döner macht schöner“ – alle drei waren Klasse

3. Rugby- Team, Dreck wühlen, raufen, Projektleiter waren gut.

4. Badminton, Bowling und Fitnessstudio

5. Fitnessstudio, weil wir Kurse gemacht haben

6. Karate und Akrobatik, weil wir viel gemacht haben

7. Bowling, Badminton und Rugby, Rugby ist super, weil man zusammen spielt und läuft.

 

Wie fandest du die Projekttage?

Weiterlesen...

Wie aus dem Schneeball eine große Kugel wurde – Frau Futtermann berichtet:

Sportlehrer Markus Resing hatte eine Projektwoche im Sinn. Ich hatte Kontakt zum Parcoursläufer Herrn Oetjen und wollte ihn gerne an die Schule einladen. Die Hauswirtschaftslehrer wollten immer schon einmal ein Projekt zu gesunder Ernährung veranstalten. Sportlehrer Frank Dröge hatte enorm viele Ideen, wer noch alles kommen könnte. Herr Lüker und die Leute vom Ganztagsbereich hatten viele Kontakte und Möglichkeiten, externe Kursleiter einzuladen. Und: Sie haben das auch gemacht. So konnte das diesjährige Schulmotto "Ich denk an mich - Gesundheit - Hygiene - Fitness" noch einmal mit Inhalten gefüllt werden.

Herr Resing kommentiert:

Weiterlesen...

Schüler der Albert-Trautmann-Schule zu Gast bei polnischer Partnerschule in Lidzbark Warminski

Jugendliche aus den 7., 8. und 9. Klassen der Albert-Trautmann-Schule in Werlte waren vom 06. bis zum 13. Juni 2015 zu Gast in ihrer Partnerschule Lidzbark-Warminski. Der heutige Landkreis Lidzbark-Warminski entstand 1999. Er ist Teil der Woiwodschaft Warminsko-Mazurskie (Ermland-Masuren) und hat 45.500 Einwohner, davon 15.000 in der Kreisstadt Lidzbark-Warminski (früher: Heilsberg).

Zum vierten Mal hatten sich Schülerinnen und Schüler der Albert-Trautmann-Schule Werlte zusammen mit ihrem Schulleiter Klaus Ruhe und den begleitenden Lehrpersonen Irmgard Neubert und Henning Müller auf den Weg gemacht die Reiseanstrengungen von 1200 km auf sich zu nehmen, um dort über eine Woche lang gleichaltrige Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Nr. 2 zu besuchen.

Weiterlesen...

Jens Schürmann zu Gast an der ATS

Am 05.06.2015 besuchte Jens Schürmann, Mitarbeiter in der Gemeinde Werlte, die ATS und hielt einen interessanten Vortrag über sein Leben im Rollstuhl. Unser Jahrgang 6, der seinen Erzählungen aufmerksam folgte, war im Anschluss schwer beeindruckt! „Das war wirklich traurig, aber er hat sich immer kleine Ziele gesetzt und alles getan, um sie zu erreichen“, so eine Schülerin.

Mit 17 Jahren stürzte Jens Schürmann von einem Gerüst und verletzte sich an der Wirbelsäule – Diagnose Querschnittslähmung. Von da an änderte sich sein Leben und das seiner Familie schlagartig. Seit nunmehr 18 Jahren gehört er zu den „Rollis“ und ist glücklich damit. Er habe viele Dinge erlebt und gesehen, viele Menschen kennengelernt, die ihm als „Fußgänger“ fremd geblieben wären. Dazu gehöre natürlich auch seine 14-jährige Ära als Nationalspieler der deutschen Rollstuhlfahrer. Auf einen Europatitel, WM-Teilnahmen und Paralympische Spiele von Brasilien bis China kann er nun zurückblicken. Heute spielt er noch immer aktiv bei den „Rolli Baskets“ in Meppen. „Wir freuen uns immer über neue Spieler“, so Schürmann.

Wir bedanken uns im Namen unserer Schülerinnen und Schüler sehr herzlich für sein Kommen und die Einblicke, die er uns in sein Leben gewährt hat.

 

Französisches Theater an der Albert-Trautmann-Schule Werlte

Mme Rose möchte ihren Geburtstag feiern und die Schüler unserer 5. Klassen waren dabei! Doch bei den Vorbereitungen passieren ihr so allerhand verrückte Dinge.

Mit viel Witz, Charme und Einfühlungsvermögen präsentiere Mme Rose vom Théâtre Anima aus Berlin ein französisches Theaterstück, bei dem die Kinder – die bis zu dem Zeitpunkt über keine Französischkenntnisse verfügten – auf spielerische Weise lernten ein französisches Geburtstagsständchen (« Joyeux anniversaire ») zu singen. Nachdem der Geburtstag der Darstellerin gebührend besungen wurde, ging es an die Vorbereitungen für ihre Party! Und das (fast) alles auf Französisch!

Weiterlesen...

Wie auch im letzten Jahr nahmen alle 8 Oberschulklassen der ATS an der Profilorientierung an der BBS Papenburg teil. Die Schüler konnten sich vorab zwischen den Profilen Gesundheit und Soziales, Technik (Metall, Elektro, Holz) sowie Wirtschaft entscheiden und sammelten wichtige Erfahrungen für eine spätere Berufswahl.


So durften die Schüler im Bereich Technik unter anderem selbstständig löten, Gartendekorationen aus Metall herstellen oder einen eigenen Hocker mit Mosaiksitzplatte herstellen, wobei viel handwerkliches Geschick von ihnen gefordert wurde.
Im Bereich Wirtschaft lernten die Schüler neben den Grundzügen des modernen Marketings (Werbeplakate) wichtige Kenntnisse im Bereich Power-Point und Excel kennen.

Weiterlesen...

Die Klasse 10R2 der Albert-Trautmann-Schule präsentierte am Donnerstag, dem 21.05.2015 und am Freitag, dem 22.05.15

Das Camp

von Andreas Galk

Sechs jugendliche Straftäter in einem Boot Camp irgendwo in den USA. Vier Aufseherinnen, die ihnen das Leben schwer machen. Eine explosive Konstellation, die droht aus den Fugen zu geraten, als die eigentlich nur zu einer Bewährungsstrafe verurteilte Lucy Geraldine Scott (Inken Framme) auf Gewalttäterinnen und Gewalttäter wie Nikita Lavey (Benjamin Karatschinez) oder Sam Singer (Anton Schneider) und seine opportunistische Freundin  Brittany Dawson (Ilona Becker) trifft. Wie lange können die sadistischen Strafen und Elektroschocks das drohende Unheil noch aufhalten?

Weiterlesen...

Im vergangenen März war es wieder einmal soweit: Frankreich war zu Gast im Emsland.

Selten waren so viele französische Schülerinnen und Schüler vom Collège Francis Yard de Buchy (Normandie) zu Gast in Werlte. Ein Novum in der Geschichte des seit 1982 statt findenden Austauschs war, dass der Austausch der Albert-Trautmann-Schule Werlte in diesem Jahr eine Kooperation mit der Grund- und Oberschule Lorup einging, um die 34 jungen Gäste aus dem Nachbarland unterzubringen.

Weiterlesen...