Sei smart, schütze deine Daten

 

Unser Schülerweb startet mit Informationen über das Thema Datensicherheit. Schüler des Kurses "Medienkompetenz in der beruflichen Bildung" bei Frau Eckhardt haben sich mit dem Thema Datensicherheit beschäftigt und beleuchten verschiedene Aspekte des Themas in ihren Artikeln.

  • Was gebe ich in sozialen Netzwerken preis?
  • Wie schütze ich meine Daten?
  • Datensmog? Was ist das?

 

Die Artikel, die nicht nur für Schüler, sondern auch für Erwachsene interessant sind, finden sich hier:

 

Zum Schülerweb

 

In der dunklen Jahreszeit sind ein verkehrssicheres Fahrrad und entsprechende Kleidung von lebenswichtiger Bedeutung. Die Beleuchtung am Fahrrad trägt dazu bei, dass ein Fahrradfahrer von den übrigen Verkehrsteilnehmern erkannt wird. Leider müssen Elternlotsen und Schulleitung feststellen, dass trotz aller Überprüfungen und Initiativen die Beleuchtung an den Fahrrädern der Schülerinnen und Schüler oftmals nicht funktioniert. Bitte überprüfen Sie umgehend das Fahrrad Ihres Kindes auf die Verkehrssicherheit. Im Folgenden finden Sie den Elternbrief zum Thema Fahrradsicherheit und Fahrradkontrollen im Januar 2016.

Informationen über Schulausfälle in Niedersachsen 

Informationen über Schulausfälle im Emsland

Auch wenn der Unterricht ausfällt, können Schüler an der ATS betreut werden. Dazu genauere Informationen im ersten Elternbrief des neuen Jahres:

Das Wichtigste zu Unterrichtsausfällen die ATS betreffend:

Dass in der Vorweihnachtszeit Schokoladennikoläuse an die Schüler verteilt werden, ist inzwischen Tradition an unserer Schule. Eine Woche lang hatten die Schüler im Vorfeld die Möglichkeit, in den beiden großen Pausen Postkärtchen für ihre Mitschüler zu erwerben und mit einem netten Gruß zu versehen.  Pünktlich zum Weihnachtsfest liefen die Mitglieder der SV durch das Schulgebäude und verteilten die 800 Schokoladennikoläuse  inklusive Gruß.

In diesem Sinne wünscht die SV allen eine schöne Weihnacht und ein erfolgreiches Jahr 2016.

  

Albert-Trautmann-Schule Werlte kürt Lesesiegerin

Spannung herrschte am Freitag, 4. Dezember 2015 im Ganztagsgebäude der Albert –Trautmann-Schule: Wer wird der beste Vorleser bzw. die beste Vorleserin der Klassen 6?

In einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Gymnasium Werlte und dem ortsansässigen Buchhandel ermittelte die Albert-Trautmann- Schule den Schulsieger im Vorlesewettbewerb 2015/2016. In der ersten Runde traten die vier Klassensieger der ATS mit einer vorbereiteten Textabschnitt aus einem Jugendbuch ihrer Wahl an: Alina Vooren (6a) las aus Jeff Kinneys „Gregs Tagebuch 2“, Sophie Popp (6b) aus Angie Westhoffs „Das Buch der seltsamen Wünsche“, Jaqueline Kukus aus Michael Endes „Momo“ und Jule Oldopp aus Rachel R. Russels „Dork Diaries“.

Anschließend galt es in der zweiten Runde der achtköpfigen Jury einen unbekannten Text überzeugend vorzutragen. Diese kürte, nach kurzer Beratung,  Jule Oldopp zur Schulsiegerin 2015/2016. Unter dem Applaus des ca. 150 köpfigen Publikums beider Schulformen nahmen alle Klassensieger Urkunden sowie Buchpreise entgegen. Wir freuen uns mit Jule und drücken ihr für den Regionalentscheid ganz fest die Daumen!

 

Sophie Popp, Jule Oldopp  (Schulsiegerin), Alina Vooren, Jaqueline Kukus (von links)

 

Unsere Schule erweist sich erneut als sportfreundlich

Mit der Verleihung des Zertifikats „Sportfreundliche Schule“ sprachen uns das Niedersächsische Kultusministerium und der Landessportbund Niedersachsen am 02.12.2015 nochmals feierlich ihr Vertrauen aus. Unsere Schule verknüpft praktische und theoretische Gesundheitserziehung in besonderer Weise. Die ATS führt die erfolgreiche Sporterziehung der Primarstufe weiter, gibt wichtige Impulse und setzt Schwerpunkte auf Verknüpfung von Bewegung und gesunder Ernährung. Die „Powerdays 2015“ sind nur ein Beispiel für eine gelungene ganzheitliche, fächerübergreifende Erziehung mit hohem Aufforderungscharakter.

Gesundheit, Fitness, Ernährung: Das sind keine leeren Worthülsen, sondern sie werden im Schulleben vorgelebt und von Lehrkräften engagiert gefördert. Noch wichtiger ist jedoch eines: Begeisterung. Ohne Begeisterung können wir keinen Schüler hinter dem Ofen (oder eher: hinter dem Computerbildschirm) hervorlocken. Rechts findet sich der aktuelle Bericht aus unserer Serie "Powerdays - ATS-Schüler berichten". Das  Video unten zeigt einen Auszug aus dem umfangreichen Angebot, das  wir für unsere Schüler bereitstellen konnten.

 

Schülerbericht der Woche: Bowling

Powerdays-Projekt

 

 

Im Rahmen des diesjährigen Green Days, der von der Zeitbild-Stiftung organisiert und vom Bundesumweltministerium gefördert wird, besuchten Schüler und Schülerinnen der Albert-Trautmann-Schule in Werlte das 3N-Kompetenzzentrum in Werlte.

Ziel des Green Days ist es, Schulabgängern in Zusammenarbeit mit hiesigen Betrieben eine Berufsorientierung für Berufe und Tätigkeiten im Bereich Ökologie, Natur- und Umweltschutz zu bieten.
Zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Sandra Lotz und Frau Marianne Treek wurden die Klassen 9b und 9c am 12.11.2015 durch Frau Klaffke, Herrn Fricke sowie Herrn Stevens in Empfang genommen und anschließend in Kleingruppen aufgeteilt. Durch eine abwechslungsreiche und interessante Art der Präsentation ist es den Referenten gelungen, den Schülern neue Entwicklungen aufzuzeigen, sie für ökologische Themenbereiche zu begeistern und sie zu motivieren, ihr Wissen auf diesem Gebiet zu verbessern. Dabei konnten die Schüler und Schülerinnen in anschaulichen Versuchen selber erproben, wie sich Energie im Alltag am effizientesten einsparen lässt und welche weiteren Möglichkeiten des Klimaschutzes sich ihnen noch bieten.

  

Im Beisein des Kollegiums wurde Frau  Bolten  die Dankes- und Anerkennungsurkunde  Landes Niedersachsens aus der Hand von Direktor Klaus Ruhe überreicht. Sie konnte im November 2015 auf  25 Jahre Schuldienst  zurückblicken.

Zu Beginn der Feierstunde skizzierte der Schulleiter wichtige Stationen in ihrem beruflichen Werdegang. Die Südoldenburgerin Roswitha Bolten wurde in Friesoythe geboren und legte in der Kreisstadt auch ihr Abitur am Albert-Magnus-Gymnasium ab.  Anschließend studierte sie in Münster an der Westfälischen Wilhelmsuniversität die Fächer Mathematik, Deutsch und katholische Religion. Das Referendariat begann sie 1990 am  Studienseminar Nordhorn und legte 1992 an ihrer Ausbildungsschule in Lingen das 2. Staatsexamen ab.